Nutzen von Jobsharing und Topsharing

Jobsharing und Topsharing bieten eine Vielzahl an Vorteilen für Arbeitnehmende, Arbeitgebende und die Gesellschaft an sich. Ebenso lassen sich anhand dieses Arbeitsmodells diverse Herausforderungen im Arbeitsmarkt auf innovative Art und Weise lösen. 

Nutzen für Arbeitnehmende

Jobsharing und Topsharing können für unterschiedliche Personengruppen, die ihr Potential entfalten wollen, spannend sein. So zum Beispiel für gut ausgebildete Mütter, Menschen mit Alter 50plus, Personen mit Beeinträchtigungen oder Berufseinsteigende.

Mehr erfahren

Nutzen für Arbeitgebende

Jobsharing und Topsharing bieten im Vergleich zu "herkömmlichen" Teilzeitstellen eine Vielzahl an Vorteilen und steigern grundsätzlich die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Mehr erfahren

Innovativer Lösungs- ansatz für diverse Herausforderungen im Arbeitsmarkt

Freelancing und Unternehmensgründungen nehmen zu. Damit sind jedoch auch Risiken verbunden. Weiter erweist sich die Unternehmensnachfolge bei Schweizer KMUs als schwierig. Jobsharing und Topsharing bieten für diese Herausforderungen innovative Lösungsansätze. Ebenso sind im Zusammenhang mit Jobsharing und Topsharing neue Konzepte am Entstehen, z. B. zur pandemiebedingten Kurzarbeit oder zu Zeit als neuem Wohlstand.

Risiken beim Freelancing

Risiken bei der Unternehmensgründung

Schwierigkeiten bei der Unternehmensnachfolge

Neue Konzepte

Nutzen für die Gesellschaft

Jobsharing und Topsharing wirken sich nicht nur auf Arbeitgebende und Arbeitnehmende oder diverse Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt vorteilhaft aus. Dieses Arbeitsmodell kann auch für die Gesellschaft an sich einen deutlichen Mehrwert bieten.

Mehr erfahren

Vor der konkreten Umsetzung sollte unbedingt geprüft werden, ob die zentralen Voraussetzungen erfüllt sind. Jobsharing und Topsharing bieten zwar eine Vielzahl an Vorteilen, eignen sich aber nicht für alle Personen bzw. Unternehmen gleich gut.